Dichtheitsprüfung

Die Dichtheitsprüfung wird gemäß DIN EN 1610 durchgeführt. Je nach den örtlichen Randbedingungen und den Vorgaben des Auftraggebers kann Wasser oder Luft als Prüfmedium eingesetzt werden. Im Rahmen einer Dichtheitsprüfung ist es möglich, einzelne Rohrverbindungen oder Schadstellen, Leitungs- oder Kanalabschnitte und gesamte Grundstücksentwässerungsanlagen (Grund- und Anschlussleitungen) zu prüfen.

 

Die Dichtheitsprüfung ist in folgenden Fällen zu empfehlen:

 

• Eigenkontrolle neu gebauter Grundstücksentwässerungsanlagen oder Industrieanlagen gemäß Eigenkontrollverordnung

 

• Prüfung neu gebauter Grundstücksentwässerungsanlagen, um im Vorfeld Schäden im Bereich der verlegten Leitungen zu vermeiden bzw. früh zu beseitigen (Rohrbruch, Deformation, einragende oder fehlende Dichtringe usw.)

 

• Prüfung von Rohren in Wandbereichen, in denen Feuchtigkeit sichtbar ist oder sogar Wasser austritt

 

• Leitungssysteme in Wasserschutzgebieten

 

Kompetent

Innovativ

Transparent

Dipl.-Ing. Patrick Kowal

Kanalinstandhaltungstechnologie
Bergstraße 6
35444 Biebertal
Festnetz: 06409-618902
Mobil: 0173-2157038

Druckversion Druckversion | Sitemap
© kit-kanal